Tagebücher

Tagebuch Auszüge ab 18.Oktober 2012

 

Der Schock sitzt tief ich bin eine Brustkrebspatientin. OP 31.10.2012

Die Nacht ist schlimm Ängste wegen Otto, wegen Markus, Angst um mein Leben, Mutlosigkeit, Trauer, Tränen.

Ich habe nicht auf meine innere Stimme gehört habe meine Wut und Trauer in mich gefressen Um meine Familie zu schonen, ich habe alles gewusst und nichts mehr erhalten. Ist das der Schrei meiner Seele: ich bin auch noch da, wer steht neben mir gibt mir Zeit und Kraft und Abwechslung. Ich fühle mich so einsam, nicht wahr-genommen, ich verschwinde unter all den Problemen meiner Familie. Wer nimmt mich in den Arm, wer hält mich jetzt fest und gibt mir Sicherheit.


Ich finde mich wieder selbst und ich gewinne den Kampf!!!!!!


Ich gebe mir wieder Lebensfreude und Lebenslust. Ich nehme mir das einfach, wie weiss ich noch nicht, aber ich hols mir zurück!

 

19.Oktober 2012

So jetzt habe ich meinen persönlichen Tsunami erlebt. Panik. Panik Angst was wenn der Krebs schon weiter ist? Nein ich gewinne diesen verdammten Kampf!! Diese elende hinterlistige Dreckskrankheit nimmt mich nicht in den Würgegriff. Nicht mich,


ich bin stark! Ich geh nochmals nach Tansania auf den Peak, ich lauf nochmals durch die Urwälder in Asien,

ich geniesse noch viele Sommer auf dem See.


Scheisskrebs elender Feigling hast mich von hinten angegriffen Du wirst mich kennen lernen!

ICH WERDE WIEDER GESUNG MEIN LEBEN GEHT WEITER ICH GEH NOCHMALS ANS MEER ICH GEH NOCHMALS NACH AFRIKA ICH BIN IM TUNNELUND DAS LICHT KOMMT WIEDER ICH LAUFE DER SONNE ENTGEGEN

             

20.Oktober 2012

Bärbi war bei mir hat mich getröstet hat mir Mut gemacht hat mich fest gehalten hat mir die Leviten gelesen und mir gesagt lass Dich nicht hängen. Markus war da was sagte er: Mutter Du bist eine Kämpferin Mutter Du bist eine Kriegerin Du gewinnst den Krieg Mutter wir gehen noch viele viele Sommer auf den See………… ja mein Sohn der Sohn der Mutter Krieger Kämpfer.

Sonja hat sich nicht gemeldet ist böse weil ich jetzt nicht mit auf den Mekong kann im Frühling. Die wahren Freunde werden klar sichtbar. Nob‘ses wollten mich anrufen ich mochte nicht, sie haben es begriffen meine besten Freunde die ich habe schön dass es Euch gibt Ihr zwei lieben. Otto ist so krank und hat kaum Kraft mir zu helfen, doch er tut es. Wir sind zwei Krebs-Verwundete. Scheisskrankheit. So jetzt hab ich es entdeckt.


Mi Wäg geit zrügg is Läbe u i mini Gsundheit.

 

5.April 2013

Alle 40 Bestrahlungen hinter mir, bin ein verwundeter Krieger, habe Kriegsverletzungen an der Brust im Herzen auf der Seele.

Doch langsam geht es obsi. Ich lache wieder geh mit dem Hund in den Wald, ich lache wieder ich lache wieder!!!!!

Viele Seiten habe ich vollgeschrieben, aber ich habs überstanden. Was jetzt kommt kann nicht mehr so schwer sein. Mal schauen.

Mein Mut und meine Kraft kehren zurück ich habe viele viele schöne Erlebnisse gehabt von lieben Menschen. Viele kennen mich nicht mehr haben mich gemieden, Dummköpfe ich bin nicht ansteckend, aber vielleicht anstrengend oder vielleicht ein Beweis für Vergänglichkeit und für Dinge denen man ausweichen will. Nun macht nichts Diejenigen die mir geblieben sind, sind nun Fundamente aus Fels.


Aber verdammt nochmal es soll mir niemand mehr sagen Du siehst gut aus,

es soll mir niemand mehr sagen Kopf hoch.


Ich bin tausendmal auf die Nase gefallen aber 1000 + 1 Mal wieder aufgestanden. Hinter mir liegt ein Schlachtfeld aber wenn ich gut gucke hats schon grüne Gräser drauf und ab und zu ein Margritli. Mein Frühling beginnt, Leben, ich komme ich renne Dir entgegen. Frau Maurer hat gesagt wir sind eine Seilschaft Sie vorne ich in den Seilen in der Mitte und hinten Frau Heim und so schaffen wir den Gipfel. Nach dem Gipfel kommt der Abstieg es hat noch kleine und grosse Brocken drauf, aber ich habe die Sonne geschaut, den Sonnenaufgang gesehen.  Läck Du mir i läbe no und i bi uf em Wäg zu mir sälber. Halleluija Und Judihui

 

6.April 2013

Ich war heute zur Kontrolle alles i.O. läuft geht besser. Das Gefühl befreit von Angst von Bangen von Panik von Zweifeln -   frei frei frei frei


Ich entdecke mich und das Leben wieder.

 

15.Juli 2013

Ja bald habe ich alle Seiten in meinem Heft vollgeschrieben. Der Weg war lang aber ich glaube ich hab mir selbst gezeigt wer ich bin. Ich bin ich und mein Leben ist das einzige Leben das ich habe. Und meine Freunde haben ein grosse Rolle gespielt, seid umarmt ich danke Euch ich verneige mich vor Euch Ihr treuen Gefährten. Ich bedanke mich bei Euch bei Otto bei Markus es war wohl hart und brutal aber wir haben uns noch.


Hallo Leben ich bin da!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 49
  • #1

    Doris (Montag, 16 November 2015 18:27)

    Bleib wie Du bist ....Andere hat es schon genug

  • #2

    Markus (Montag, 16 November 2015 18:29)

    Den Weg den Du vor Dir hast kennt keiner
    Nie ist ihn Jemand so gegangen wie Du ihn gehen wirst
    Es ist Dein Weg

  • #3

    Verena (Montag, 16 November 2015 18:31)

    Lymphdrainage ist sehr wichtig für die nachoperative Behandlung.
    Die Behandlungen sollten mindestens 2 Jahre dauern und mindestens 1 x monatlich.
    Die Krankenkasse bezahlen die Behandlungen in anerkannten Praxen wenn eine
    Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden vorliegt.

  • #4

    Susanne (Freitag, 20 November 2015 15:06)

    Vor 3 Jahren fast genau auf den Tag die Diagnose Brustkrebs. Das ganze Leben fällt aus den Fugen. Alle die es wissen sind betroffen, einige sehr, andere nehmens rechts cool, noch andere wissen gar nicht, was sie sagen sollen. Du selber kommst in eine Mühle, wo du gar nicht mehr weisst, wo du stehst. Du weisst einfach: ich habe nicht im Sinn aufzugeben und schon gar nicht zu sterben.
    Du machst alles mit, endlich siehst du ein Ende und die Freude, dich langsam zu erholen und wieder ins "normale" Leben zurück zu finden. Dann der nächste Hammer, Kollateralschaden: schwerste Herzprobleme, da bist du nun sicher, dass du es nicht schaffst. Hoffe, nie mehr eine solche Nacht zu erleben. Ohne die bedingungslose Unterstützung meiner Kinder hätte ich es wohl nicht überlebt. Glück gehabt und die Kurve gekriegt. Zwar nie abgeschlossen, aber du bist noch da und richtest dir dein eues Leben dementsprechend ein.
    Endlich gute Nachricht, du wirst bald Grossmutter und zwar direkt von Zwillingen. Sollen Anfang Januar 2016 das Licht der Welt erblicken.
    19.11.2015, es geht los. Die Kleinen wollen nicht mehr warten, um ca. 11.40 erblicken Noé und Olivier das grelle Licht der Welt und fangen, obwohl noch recht klein(1710gr und 1890gr) gleich an zu protestieren. Allen geht es gut und wir sind glücklich. Solche Momente helfen, die Schlechten etwas zu vergessen und sich wieder auf etwas zu freuen.

  • #5

    Doris (Freitag, 20 November 2015 21:23)

    Härzliche Glückwunsch däm überglückliche Grossmami und alles alles Gueti dene chline Butze u uf ihrem Läbeswäg Margritli u Rose Schatte u Wärmi

  • #6

    Eine Betroffene schreibt (Donnerstag, 10 Dezember 2015 20:12)

    Es gibt kaum eine bessere Art mit tiefen Problemen und Hilflosigkeit umzugehen, als darüber zu schreiben. Alles muss raus. Und es hilft anderen, denn die können lesen, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind und Lösungsansätze finden.
    Jedes Mal wenn ich einen Beitrag veröffentliche, geht es mir besser – ich habe dann den Eindruck, dass das Thema „raus“ ist. Ein Problem zu verbalisieren, beim Namen zu nennen ist der Anfang jeder Besserung, jeder Veränderung. Wie eine Diagnose zur Heilung gehört, hilft der Blog-Beitrag bei der Erforschung seiner Probleme und gibt Menschen Anregungen zur Hilfe. Man schreibt sich etwas von der Seele. Angesichts der vielfältigen Probleme, die durch Krebs entstehen und der unglaublichen Zahl der Betroffenen wird immer noch viel zu wenig über Krebs gesprochen oder geschrieben. Dadurch ist die Zahl der Selbsthilfe gestiegen: Es gibt zahllose Krebs-Blogs auch Felsenblume hilft. Für jede Krebsart, für jeden Zustand.

  • #7

    Partner Blog (Donnerstag, 10 Dezember 2015 20:21)

    Einige Emotionen aus anderen Teilen der Welt

  • #8

    Doris (Donnerstag, 17 Dezember 2015 20:50)

    Gestern haben 4 Felsenblumen von uns an der Abdankung eines Felsenblümchens teilgenommen. Eine fröhliche unternehmungslustige Frau war da aus dem Leben gegangen.
    Nachdenklich, mit grossem Respekt haben wir alle die Feier mit verfolgt. Ich hab mich gefragt, was geht da in den Köpfen der anderen drei Felsenblümchen vor. Viel wohl und nicht nur mutige Gedanken. Aber wir kämpfen und sind Krieger die den Kampf gewinnen.
    Ich hoffe, dass sich dann dereinst der Kampf auch gelohnt hat. wenn.................

  • #9

    Rolf (Donnerstag, 31 Dezember 2015 09:19)

    Einen herzlichen und fröhlichen Jahresausklang. Einige stille Momente mit Zeit für Liebe und Freundschaften, für Familie und alles was einem lieb ist. Zeit für Rück- und Ausblick aber auch Zeit haben gegenwärtig zu seine den Augenblick auskosten und sich ganz dem Sein der Zeit überlassen ohne sich mit unnötigen Gedanken an ein Morgen zu verlieren der noch nicht da ist. Einfach nur sein und sich mit diesem Sein vertrauensvoll dem Kommenden hingeben, ohne Angst aber mit viel Freude und Leidenschaft für das was wir gerade tun. Der Webmaster wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  • #10

    Regi (Donnerstag, 07 Januar 2016 18:55)

    Liebe Felsenblüemli
    Ganz kribbelig bin ich jeweils schon Tage vor unserem Treffen. Am vierten Januar war es dann soweit.
    Endlich Euch alle zu drücken und abknutschen.....:))
    Wir haben wieder tolle Stunden zusammen verbracht und viel gelacht zusammen.
    Der Abschluss Cafi im MC Café, war dann auch für einige das erste mal im MC.
    Gute Gespräche und ein anregender Austausch haben wir auch hier weitergeführt.
    Ich habe nun sogar ein Mutti bekommen.....:))
    Ich möchte Euch einfach DANKE sagen, dass ich Euch kennenlernen durfte, mit Euch einen Teil meines Weges gehen darf, dass es Euch gibt.
    Freu mich schon auf unser nächstes Treffen.

  • #11

    Annemarie (Donnerstag, 07 Januar 2016 19:23)

    Betrifft: Workshop Achtsamkeit

    Besuchte diesen Workshop letztes Jahr und kann diesen nur weiterempfehlen. Kam allgemein sehr gut an.
    Wünsche den Besucherinnen viel Spass und Achtsamkeit!

  • #12

    Regi (Montag, 11 Januar 2016 14:01)

    Ich habe 2 Beiträge gefunden die Euch auch interessieren könnte.
    Die Links fiundet man in der Rubrik "Wichtige Links"
    http://www.felsenblume.ch/wichtige-links/

  • #13

    Heidi (Freitag, 15 Januar 2016 22:10)

    Einen interessanen Artikel der auch allgemein von Interesse sein könnte.
    Den Artikel findent man unter dem Titel "Mythen über Brustkrebs" in der Rubrik WICHTIGE LINKS

  • #14

    Regi (Dienstag, 02 Februar 2016 10:03)

    Hallo an alle Felsenblumen und die, die es noch werden.
    Einen tollen Abend haben wir wieder verbracht zusammen.
    Unser zweites Treffen in diesem Jahr, ist viel zu schnell vorbei gerauscht.
    Tolle anregende Diskussionen und austausche.
    Und was wir wieder gelacht haben, beim schon obligatorischen Abschluss-Café im MC.
    Danke das es euch gibt.
    Regi

  • #15

    Doris (Sonntag, 07 Februar 2016 19:54)

    Ich habe eine etwas spezielle Sendung auf 3Sat gesehen über Cannabis-Öl. Hat da schon Jemand etwas davon gehört und kann mir weiterhelfen?
    Danke

  • #16

    Doris (Montag, 08 Februar 2016 18:54)

    Hat Jemand von Euch vielleicht irgend eine Beziehung zu Holland zu Leuten in Holland? ich bin froh um jede Adresse. Danke

  • #17

    Regi (Dienstag, 09 Februar 2016 22:16)

    @ Doris
    Was war das für eine Sendung?
    Würde mich auch interessieren.
    Kenne niemanden in Holland.
    Bei uns im Verein ist eine Dame, die ich fragen kann ob Sie eine Adresse dort hat.
    Sie war mal verheiratet mit einem Holländer.
    Wozu brauchst Du die Adresse?

  • #18

    Regi (Dienstag, 09 Februar 2016 22:25)

    Mich würde interessieren, was Ihr für Erfahrungen gemacht habt mit Psychologen,
    Psychoonkolgen oder einer anderen Unterstützung, die Ihr in Anspruch genommen habt,
    oder immer noch nimmt.
    Und wie ist es mit der Lymphdrainage?
    Wer hat Erfahrung und Tips?
    Danke für Euer Feedback

  • #19

    christa (Mittwoch, 10 Februar 2016 20:53)

    meine lieben, ich habe euch ja beim letzten treffen von unserem neuen spa vorgeschwärmt, damit ihr euch ein besseres bild machen könnt, hier reinklicken und stöbern...www.limelight-spa.ch
    ich kann es nur empfehlen zum entspannen, geniessen, seele baumeln lassen. wir waren fast alleine dort.(montag 11.30-15h).wird vor allem am wochenende und abend rege besucht. dienstag ist frauentag.

  • #20

    Doris (Mittwoch, 10 Februar 2016 22:42)

    Liebes Regi
    Lymphdrainage ist absolut toll und hilfreich. Der Arm wird nicht dicker, schmerzt weniger und eine gute
    Therapeutin vollbringt Wunder. Ich gehe jede 2. Woche in die Lymphdrainage und es "tut mir sehr gut".
    Ich kann Dir das nur empfehlen. Wenn der Arzt es verordnet zahlt die KK.

  • #21

    Annemarie (Sonntag, 14 Februar 2016 19:44)

    Hallo ihr Lieben
    Habe soeben unsern Flyer fürs nächste Konzert erhalten. Wir treten zum ersten Mal mit dem neuen Dirigenten auf und es ist für alle etwas Neues.
    Ich freue mich dich/euch am Konzert begrüssen zu dürfen und wünsche euch bis dahin eine gute Zeit.

    Liebe Grüsse
    Annemarie
    Den Flyer gibt es auf der Webseite unter Links


  • #22

    Sophia /eine Mitbetroffene Frau (Samstag, 12 März 2016 17:42)

    Weiss Jemand von Euch Bescheid was passiert wenn man die "Langzeit-Therapie" Medis frühzeitig d.h. nach 2 Jahren absetzt weil man es nicht mehr erträgt und der Körper total überfordert ist.
    Danke für Eure Hilfe

  • #23

    Regi (Montag, 14 März 2016 20:40)

    Sophia;
    Wir haben bei unserem letzten Treffen, von zwei Frauen gehört, die Ableger bekommen haben, nach dem absetzten der Medi.

  • #24

    Doris (Montag, 21 März 2016 11:21)

    Wir haben am Freitag Abschied genommen von Erika. Ein bitterer Morgen.
    Wenn man bedenkt wie aktiv und lebensfroh sie war und immer bereit zu neuen Ufern aufzubrechen.
    Nun ist sie am letzten Ufer angelangt und wir hoffen alle dass es ihr dort gut geht und für sie stimmig ist, was und wo es auch sei.
    Ein letzter lieber Gruss an Dich Du fröhliche lebensbejahende Frau.
    Deine Felsenblümlein

  • #25

    Doris (Montag, 25 April 2016 11:14)

    Kann mir Jemand sagen wo man gedörrte Cranberrys kaufen kann? Danke

  • #26

    Rolf (Montag, 25 April 2016 11:29)

    Die Cranberries gibt es in der Migros. Marlies hat Ein Glas an Lager.

  • #27

    Doris (Freitag, 29 April 2016 20:47)

    Danke lieber Rolf ich hab sie mir gleich besorgt.
    Und noch ein sonniges "Grüesslein" fürs Wochenende auch an alle Felsenblumen

  • #28

    Doris (Sonntag, 22 Mai 2016 11:27)

    Liebs Regi nachträglich no mau DANKE für dä intressant und toll Tag in Neudorf!!!!
    Du hesch Dir grossi Müei gä u mir si alli dankbar und z'friede heigange. Dr Höhepunkt isch natürlich no "s'Lädeli" gsi.
    Schön dass Du zu üsere Gruppe ghörsch.
    Liebe Gruess und knuddeli Doris

  • #29

    susanne (Montag, 23 Mai 2016 12:24)

    Am 10.05.2016 haben Christa und ich an der Mitgliederverammlung der Kontaktstelle Solothurn teilgenommen. Es war interessant mal die Vorstandsmitglieder zu sehen, und auch noch 2 Frauen aus der Selbsthilfegruppe Brustkrebs aus Balsthal. Wir haben abgemacht, dass wir Kontakt zu einander aufnehmen, um uns vielleicht einmal zu treffen. Wäre ein Gruppenausflug für beide Seiten. Mehr am 06.06.16.
    Am Samstag, 21.05.2016, Tag der Selbsthilfe" waren Therese und ich von 09.00 - 11.00 Uhr in Olten auf dem Markt am Stand der Selbsthilfe Solothurn. Es wurden Flyer verteilt und Leute angesprochen, um die Leute auf die Selbsthilfe aufmerksam zu machen. War sehr spannend, einige wollen nichts wissen, andere kennen es schon und die dritte Gruppe kennt es nicht, ist aber interssiert und lässt sich auf ein Infogespräch ein. Laut Regina Schmid haben sie das Gefühl, dass es viel gebracht hat, um die Leute für die Sache zu sensibilisieren.
    Therese und ich haben uns dann noch ein gutes Mittagessen gegönnt, bevor es wieder auf den Zug Richtung Grenchen ging. Mein Mann Philippe hat freundlicherweise Taxi gespielt, so konnten wir etwas später weg am Morgen.
    Als nächstes geht es für mich am 03.06.16 nach Aarau an den Workshop "Lebendige Gruppenarbeit" für Mitglieder einer Selbsthilfegruppe. Wer jetzt noch Intersse hätte, Anmeldung bis 27.05.2016. unter info@selbsthilfezentrum-ag.ch.
    Workshop von 13.30 bis 17.30, Kosten CHF 50.--/Person
    Hab das Infoblatt die 2 letzten Treffen rumgegeben, würde mich freuen, wenn noch jemand mitkäme.

  • #30

    Doris (Donnerstag, 09 Juni 2016 14:44)

    Meine lieben Felsenblumen, ich habe von einer Onkologin aus unserem Bekanntenkreis folgenden Typ erhalten:
    www.ikom.unibe.ch
    Schaut Euch diese Seite mal an, hier in diesem Institut wird Schulmedizin wie auch Komplementärmedizin angewendet und in Beratungen einbezogen. Es lohnt sich wirklich diese Seiten zu öffnen. Und ist ein Institut der Uni Bern

  • #31

    Doris (Dienstag, 14 Juni 2016 21:22)

    Am Samstag 11.Juni haben Susanne und ich am Austauschtreffen der Selbsthilfegruppen teilgenommen in Solothurn.
    Es war ein faszinierender Morgen, mit vielen neuen Eindrücken.
    Ich staunte über die verschiedenen Arten von Gruppen und auch über die Gruppenleute.
    Viel neue Methoden und Möglichkeiten haben wir kennen gelernt und auch gleich als Gruppe mit
    4 Leuten bearbeitet. Diese Arbeit wiederum machte uns sprachlos. Wir tauchten in eine uns völlig unbekannte neue Welt ein und waren sprachlos über das Wissen das wir erhalten haben und das
    Resultat hat uns sehr beschäftigt und beansprucht.
    Ich sage der Zeitaufwand hat sich für mich persönlich sehr gelohnt.
    Ganz sicher werde ich, wenn sich die Möglichkeit ergibt, erneut an solchen Austauschtreffen teilnehmen.

  • #32

    Doris (Dienstag, 05 Juli 2016 15:06)

    So gestern Abend hatten wir unser Juli-Treffen voller Lachen Humor Fröhlichkeit und nicht vergessen gutem Essen. Jede/r hat etwas beigetragen dass die Bäuche voll wurden.
    Unserem lieben Urs (Kronprinz-Nesthäckchen) und seiner lieben Yvette sei tausend Mal Dank gesagt für die Gastfreundschaft, für die Vorbereitungen und für den ganzen Abend. Gottseidank heiraten die zwei sonst wäre das Juli-Treffen nicht am See gewesen.
    Und nicht zu vergessen, dank einer sehr aktiven SBB war eine einmalige Background-Kulisse da!!!!!
    Unsere Truppe voller (verwundeter)fröhlicher Menschen ist nach Hause gegangen mit übervollen Batterien und der Gewissheit es kommt an jedem Monat ein neuer 1. Montagabend.....................
    "äs isch eifach wieder schön gsi voller Wärmi u Härzlichkeit u ou voller Vetroue"
    Wir vertrauen einander und das macht auch den guten Zusammenhalt aus, wir gehen achtsam miteinander um und werten nicht und respektieren uns. Jung und nicht mehr so jung haben einen tollen einfühlsamen Draht zueinander.
    Schön, dass wir uns haben!
    Danke meine Felsenblumen.

  • #33

    Doris (Donnerstag, 07 Juli 2016 11:08)

    So mini Liebe Blüemli für mi isch dr Summer da Schiff ahoi.
    Em Rolf wieder einisch es Riese-Me4rci für si Arbeit u si Isatz.
    Liebi Grüess

  • #34

    Rolf (Dienstag, 12 Juli 2016 14:56)

    Den letzten Eintrag in die Tagebücher habe ich entfernt. Der Beitrag war eine unfundierte Reklame ohne meizinisch relevanten Gehalt. Eine reisserische Annmache. Es gibt genügend fundierte Berichte und Seminare über den Einsatz von Cannabis, auch auf dieser Webseite.

  • #35

    Doris (Sonntag, 17 Juli 2016 14:20)

    Alle sagten das geht nicht
    dann kam einer ------- DER WUSSTE DAS NICHT ------
    UND TAT ES EINFACH


    Merci für eui guete u liebevolle Gedanke u für s Dume ha

  • #36

    Doris (Dienstag, 26 Juli 2016 13:43)

    Liebe Yvette
    Lieber Urs
    Für morgen wünsch ich Euch einen strahlenden Tag voller Sonnenschein der Euren Erwartungen 100% entspricht.
    Gute Geister sollen ab morgen Euch begleiten in allen Lebenslagen und allzeit eine erfrischende Brise Euer Boot auf guten Gewässern segeln lassen.
    Ich send Euch nur einen Wunsch, dass Ihr glücklich und zufrieden seid.
    Alles Liebe Doris

  • #37

    Doris (Dienstag, 09 August 2016 16:49)

    Danke Susanne für gestern Abend
    es war schöööön und gemütlich

  • #38

    susanne (Mittwoch, 10 August 2016 11:43)

    Danke für die lieben Worte. Es war für mich ein sehr schöner Abend. Hat gut getan, nach 3 Wochen Hütedienst wieder für mich Zeit zu haben.
    Danke für die gute Laune, die Geschenke und das gute Cake von Therese.
    Freue mich schon auf das nächste Treffen.
    Bis denn e gueti Zyt und nid zviel Stress für alli

  • #39

    susanne (Mittwoch, 10 August 2016 11:46)

    Lieber Urs
    zu deinem Geburtstag wünsche ich dir nur das Beste, gute Gesundheit und viel Freude in deinem neuen Lebensabschnitt als verheirateter Mann. Hab einen schönen Tag, lass dich verwöhnen und bleib wie du bist.
    Herzliche Grüsse

  • #40

    urs (Donnerstag, 11 August 2016 11:44)

    Ich und meine Frau bedanken uns für alle Glückwünsche zu unserem Hochzeit am 27. August 2016.
    Es war für uns ein super Tag in der Lenzerheide, weil sich die Standesbeamtin sehr viel Mühe gab.
    Hallo Susanne, danke für die Geburtstagsglückwünsche und werde mir Mühe geben, dass ich so bleiben.
    Wünsche allen einen schönen Tag.

  • #41

    Doris (Donnerstag, 18 August 2016 20:51)

    Liebe Felsenblumen heute hat Rolf Geburtstag wir wollen Ihm alles Gute wünschen und gute Gesundheit und einmal ein grosses Dankeschön für seine aufwendige perfekte Arbeit auf unserer Web-Site.
    Happy Day..............

  • #42

    Rolf (Freitag, 19 August 2016 09:45)

    Hallo zäme
    Besten Dank für die guten Wünsche. Ich durfte einen wunderbaren Tag mit vielen Überraschungen erleben.

  • #43

    susanne (Sonntag, 21 August 2016 14:36)

    Grusigs Wätter, kei Ussicht, aber ein super schöner und interessanter Nachmittag. Die schlechten Bedingungen konnte der guten Laune beim Ausflug auf den Weissenstein nichts anhaben. Wir haben eine sehr informative Führung erlebt, ein sehr gutes Zvieri genossen und sogar den steilen Aufstieg geschaft. Danke Regi für den Stock. Vor allem aber haben wir sehr viel gelacht, so dass es eigentlich viel zu schnell Zeit war, wieder den Abstieg (natürlich im Gondeli) in Angriff zu nehmen und nach Hause zu gehen. Nochmals herzlichen Dank an Regi für die Organisation!!
    Heit no e schöne Sunntig und de en guete Wucheafang.

  • #44

    Doris (Montag, 22 August 2016 11:23)

    Und nid vergässe: Mir sie nüt nass worde immer schön am Trochene und wo mer abe gloffe sib i s' Restaurant hets grad ufghört rägne, es isch halt so: wenn Engel reisen dann............................................................
    Regi Du hesch ganz ganz viel dicki Muntsch's z'guet . DANKE

  • #45

    Doris (Sonntag, 11 September 2016 17:07)

    Eifach e Spruch:
    Es isch nüt so beständig wie d'Veränderig!

  • #46

    Doris (Montag, 07 November 2016 09:23)

    Am Samstag hat der Gospelchor Biberist in der Kirche Limpach gesungen. Es war ein Fest der Ohren und Augen und Sinne und mittendrin "unser Regi" voll in Aktion!
    Das Konzert ist wunderbar und ein echter Aufsteller.
    Eine 6+ für Chor Leiterin und Regi!!!

  • #47

    susanne roduit (Freitag, 25 November 2016 17:20)

    Ich wünsche allen eine ruhige und besinnliche Adventszeit, schöne Festtage und einen guten Rutsch ins 2017.
    Liebe Grüsse und alles Gute

    Susanne

    Darf ich dich Rolf bitten, noch das Datum für den Apéro auf der Kontaktstelle Solothurn zu vermerken. Die genauen Daten habe ich im Mail geschrieben. Danke und gute Zeit.

  • #48

    Doris (Dienstag, 27 Dezember 2016 14:46)

    Meine Wünsche für 2017 an Alle:
    Ich wünsche Dir dass Dir auch kleine Dinge
    grosse Freude machen
    dass Dir auch in dunklen Winternächten immer ein kleines Licht leuchtet
    dass Du wenig erwartest und viel bekommst
    dass Du Dich geborgen und zuhause fühlst wo immer Du auch bist
    Liebe Grüsse und gute Wünsche Doris

  • #49

    Doris (Dienstag, 07 Februar 2017 16:21)

    Gestern Abend (06.02.2017) war unser Treffen sehr positiv, aufbauend und auch erfrischend. Toll dass wir so eine positive gute Gruppe sind. Ich freue mich schon auf nächstes Mal, intressante Gespräche, fröhliches Gelächter und nachdenkliche einfühlsame Momente.
    Und noch was: Herzlich willkommen Dylek, toll dass Du dabei warst.

    Ein Freund der versteht warum Du weinst
    ist so viel mehr wert
    als ein Freund, der nur Dein Lächeln kennt.